Verrückte Welt?! Wahnhafte Störungen im Alter

Das von ambet e.V. und dem Caritas Forum Demenz veranstaltete Symposium war wieder ein voller Erfolg.

Das mittlerweile 11. Gerontopsychiatrische Symposium in Hannover war mit 190 Teilnehmenden erfolgreich und ausgebucht. Denn auch sein wesentliches Ziel, Fachleuten aus den verschiedensten Bereichen der Gerontopsychiatrie neue Inputs zu vermitteln und Netzwerke auszubauen, konnte erreicht werden. Das nächste Symposium wird bereits konzipiert. Zurecht ist es ein wichtiger Baustein der Öffentlichkeitsarbeit der niedersächsischen Kompetenzzentren im Caritas Hannover sowie Verein ambet Braunschweig.

Auch im Jahr 2019 wurde wieder ein toller Bogen gespannt: Fachvorträge und Podiumsdiskussion gehörten ebenso zum Programm wie das themenbezogene Theaterprogramm sowie ein Tonbeitrag vom Belastungsempfinden einer Angehörigen.

Die Lebenswelten von wahnhaften Störungen wurden somit auf vielfältige Weise beleuchtet, Einblicke und Ausblicke in Wissenschaft und Praxis möglich gemacht. Ein erstes Resümee ist, dass eine gute Vernetzung über verschiedene gerontopsychiatrische Versorgungsstrukturen hinweg, vor allem auch mit Haus- und Fachärzten, unerlässlich ist.

Das Team des gerontopsychiatrischen Kompetenzzentrums und der Beratungsstelle im Verein ambet dankt allen Referierenden und Teilnehmenden gleichermaßen. Es hat uns wieder einen riesen Spaß gemacht!

Alle Vorträge sowie der Tagungsflyer als auch eine zusammengefasste Übersicht der Veranstaltung können im Bereich Dokumente abgerufen werden.

Im nächsten Jahr wird das Caritas Forum Demenz federführender Ausrichter sein. Der Termin steht bereits fest. Planen Sie den 18. November 2020 schon heute ein!

Natürlich freuen wir uns auch über persönliches Feedback. Vorschläge für weitere Veranstaltungen können ebenso an gb@ambet.de geschickt werden.